Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Regierung will quarantänefreie Gruppenreisen ins Ausland erlauben

#Themen der Woche l 2021-06-12

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Frühestens ab Juli sollen Gruppen-Auslandsreisen von Corona-Geimpften wieder möglich sein.


Die Regierung kündigte am Mittwoch an, Diskussionen über eine “Reiseblase“, d.h bilaterale Reiseabkommen mit als sicher geltenden Ländern aufnehmen zu wollen. Gemäß einem solchen Abkommen können Touristen zwischen beiden Ländern ohne Quarantäne ein- und ausreisen.


Ministerpräsident Kim Boo-kyum sagte am Dienstsag bei einer Sitzung des Hauptquartiers für Katastrophenschutz, wegen der lange geschlossenen Grenzen sei die Luftfahrt- und Reisebranche stark angeschlagen. Auch wünschten sich viele Bürger, wieder frei reisen zu können. Kim teilte mit, dass ab Juli wieder Gruppenreisen ins Ausland erlaubt würden. Geimpfte bräuchten sich dann nach einer Auslandsreise nicht mehr in Quarantäne begeben, wenn sie bei der Aus- und Einreise negativ getestet wurden.


Die Regierung berücksichtigte mit dem Schritt vor allem die Lage der Flug- und Reiseunternehmen, die in die Krise schlitterten, weil Flüge ins Ausland praktisch nicht möglich waren.


Die Zahl der täglichen Neuninfektionen in Südkorea ist zwar noch nicht merklich zurückgegangen, steigt aber auch nicht. Unterdessen geht es mit dem Corona-Impfprogramm immer besser voran, sodass die Chancen für ein Erreichen einer Herdenimmunität bis November gut stehen. Die Regierung scheint unter diesen Voraussetzungen zu der Einschätzung gelangt zu sein, dass vorsichtige aber effektive Schritte für die Rückkehr in einen normalen Alltag gewagt werden müssen.


Südkorea hatte bisher mit Ländern und Gebieten mit niedrigen und überschaubaren Corona-Infektionsraten wie Singapur, Thailand, Guam, Taiwan und Saipan über die Bildung einer Reiseblase diskutiert. Mit einigen Ländern sollen die Verhandlungen bereits weit vorangeschritten sein.


In der Flug- und Reisebranche geht man davon aus, dass etwa 30 Prozent der Geimpften eine Reise ins Ausland unternehmen wollen. In dem Falle würde sich der Markt auf die Hälfte des Volumens von 2019 erholen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >