Zum Menü Zum Inhalt

Keine Interkontinentalraketen bei Militärparade zum Jubiläum in Nordkorea

#Thema des Tages l 2018-09-10

Nachrichten

ⓒ KBS News

In der Vergangenheit hat Nordkorea bei der Militärparade zum Jubiläum der Regimegründung gewöhnlich seine ballistischen Interkontinentalraketen (ICBM) neuesten Typs präsentiert. 


Bei der Parade zum 70. Jubiläum am gestrigen Sonntag wurden weder neue Raketen gezeigt, noch hielt Machthaber Kim Jong-un eine Rede. Beobachter gehen davon aus, dass der Norden sich wegen der laufenden Verhandlungen über die Denuklearisierung bewusst zurückhielt und versuchte, ein anderes Image zu vermitteln. 


Die Jubiläumsfeier vom 9. September in Nordkorea zog insofern besonders große Aufmerksamkeit auf sich, als die Denuklearisierungsgespräche zwischen Nordkorea und den USA zuvor ins Stocken geraten waren. Für einen Durchbruch sorgte der Besuch einer südkoreanischen Sonderdelegation letzte Woche in Pjöngjang. Wie bekannt wurde, habe Nordkoreas Machthaber Kim Bereitschaft signalisiert, die Denuklearisierung während der Amtszeit des US-Präsidenten Trump abzuschließen. Auf die Äußerung Kims soll US-Präsident Trump mit den Worten reagiert haben, das genannte Ziel gemeinsam zu erreichen. 


Auf die Präsentation der ballistischen Interkontinentalraketen bei der Jubiläumsfeier war das große Augenmerk der mit der Denuklearisierungsfrage zusammenhängenden Staaten gerichtet. Es wird als Nordkoreas Wille zur atomaren Abrüstung verstanden, dass das Land bei der Feier keine ICBM zeigte. Im Leitartikel der Zeitung der Arbeiterpartei „Rodong Shinmun“ wurden ebenfalls weder die USA noch die Fähigkeiten des Landes in Bezug auf das Atom- und Raketenprogramm erwähnt.


Es herrscht nun eine positive Stimmung für Fortschritte bei den Verhandlungen über die Denuklearisierung. Grund ist, dass noch größeres Gewicht auf den kommenden dritten innerkoreanischen Gipfel zwischen Südkoreas Präsident Moon und Nordkoreas Staatsführer Kim gelegt wird. In der derzeit herrschenden positiven Stimmung kann jederzeit ein plötzlicher Wandel eintreten, sollten Nordkoreas Umsetzung der Denuklearisierung und entsprechende Gegenleistungen der USA nicht im Gleichschritt erfolgen. Es bleibt abzuwarten, welche ausgeklügelten Schritte beim innerkoreanischen Gipfel in Pjöngjang auf den Tisch gelegt werden. 

Die Redaktion empfiehlt