Zum Menü Zum Inhalt

China in Sorge wegen rätselhafter Lungenkrankheit

#Asien Kompakt l 2020-01-08

Kreuz und Quer durch Korea

© YONHAP News

In der zentralchinesischen Metropole Wuhan sorgt derzeit der Ausbruch einer mysteriösen Lungenkranheit für große Angst. Am 30. Dezember berichtete die städtische Gesundheitsbehörde von Wuhan erstmals von Lungenentzündungen mit unklarer Ursache. Laut der Stadtregierung wurden nach Stand von Sonntag 59 Infizierte bestätigt. Davon befänden sich sieben Patienten in einem kritischen Zustand und würden stationär behandelt. 


Die Ursachen der Epidemie konnten bislang nicht geklärt werden. Untersuchungen von pathogenen Viren hätten ergeben, dass es sich weder um die Vogelseuche, noch um SARS oder MERS handele. Spekuliert wird, dass es sich um einen neuen Coronavirus handeln könne. 


Die Gesundheitskommission der Stadt berichtete, viele Infektionen könnten auf den Besuch des Huanan-Fischmarktes in Wuhan zurückgeführt werden. Bei einem Großteil der Infizierten handele es sich um Händler des Marktes. Laut lokalen Medienberichten wurden auf diesem Markt neben Fisch und Meeresfrüchten auch Wildtiere wie Vögel und Schlangen vertrieben. 


Hongkong hat unterdessen die Konrollen von Passagieren, die mit dem Zug aus Wuhan einreisen, verschärft. Bei bisher etwa 30 Personen aus Hongkong, Taiwan und Macao besteht der Verdacht einer Ansteckung. 


In Hongkong wurde die ungeklärte Lungenkrankheit auf die Liste der zu meldenden Epidemien gesetzt. Personen mit Fieber und Atemwegsbeschwerden, die vor weniger als zwei Wochen in Wuhan waren oder mit einer Person aus Wuhan Kontakt hatten, müssen dies sofort der Behörde melden und können unverzüglich in Quarantäne kommen. Verwaltungschefin Carrie Lam teilte mit, sie habe eine Verschärfung der Kontrollen an der Station West Kawloon, wo Züge aus China ankommen, angeordnet. Die Regierung von Macao erhöhte die Hygienewarnung auf die Risikostufe drei.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >