Zum Menü Zum Inhalt

China steuert bargeldloser Gesellschaft entgegen

#Asien Kompakt l 2020-10-14

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ Getty Images Bank

China steuert einer bargeldlosen Gesellschaft entgegen. Die Zahl der Geldautomaten wird immer weniger. 


Einer chinesischen Wirtschaftszeitung nach ist die Zahl der Geldautomaten vom ersten auf das zweite Jahresquartal um 30.900 auf 152.100 geschrumpft. Die Zeitung beruft sich dabei auf Daten der chinesischen Zentralbank. Den dritten Monat in Folge sind täglich im Durchschnitt etwa 300 Geldautomaten verschwunden. 


Laut der Zeitung würden infolge der Verbreitung von Mobile Banking und wegen hoher Betriebskosten die Banken ihre Geldautomaten abschaffen oder anders verteilen. Onlinebezahlsysteme wie AliPay und WeChat Pay sind weit verbreitet und China ist schon heute nahezu eine bargeldlose Gesellschaft. Ältere Bewohner, die mit dem digitalen Zahlen nicht vertraut sind und ausländische Touristen haben daher manchmal Schwierigkeiten mit Bargeld einzukaufen.


Die chinesische Regierung treibt zudem die Einführung eine digitalen Zentralbank-Währung voran, welche das Bargeld irgendwann ersetzen soll.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >