Zum Menü Zum Inhalt

Früherer Parlamentssprecher als Premier vereidigt

#Themen der Woche l 2020-01-18

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Der frühere Parlamentssprecher Chung Sye-kyun hat offiziell sein Amt als neuer Ministerpräsident übernommen.


In seiner Rede bei der Antrittsfeier am Dienstag sagte Chung, die Kraft, die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen liege bei den Unternehmen. Die Regierung werde mit Innovationen vorangehen, damit sich die Unternehmen neuen Herausforderungen stellen und sich nicht mit dem Status quo zufriedengeben.


Er kündigte eine drastische Reform bei Regulierungen an, darunter beispielsweise die Einführung einer regulatorischen Sandbox, um Unsicherheiten zu reduzieren und das Unternehmertum zu fördern. Auch wurde betont, dass externe Unsicherheiten überwunden und eine nachhaltige und stetige Wettbewerbsfähigkeit geschaffen werden müssen. Die Regierung werde ihr Äußerstes geben, um innovatives Wachstum herbeizuführen und den Grundstein für wirtschaftliche Vitalität zu legen.


Der neue Ministerpräsident versprach, kleine Unternehmen und Kleinhändler stärker zu unterstützen und sich um die Aufhebung von sozialen Ungleichheiten zu bemühen.


Chung Sye-kyun war 18 Jahre lang in einem Großunternehmen tätig, wurde danach als Politiker sechs Mal ins Parlament gewählt und hatte unter anderem das Amt des Industrieministers inne. Mehr als jeder andere kann er auf eine erfolgreiche Karriere in den Bereichen Wirtschaft, Administration und Politik zurückblicken. Aufgrund seiner Erfahrung soll er in der zweiten Amtshälfte von Präsident Moon Jae-in eine führende Rolle dabei spielen, die Wirtschaft zu beleben und eine Politik der Verständigung und Einigung herbeizuführen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >