Zum Menü Zum Inhalt

Nachrichten

K-Pop Hallyu 3.0 kommt in Schwung

2021-01-24

Unterwegs mit Musik

ⓒ Big Hit Entertainment

Große koreanische Entertainmentfirmen haben jüngst begonnen, im Ausland Idolgroups zu gründen. Experten sprechen von “K-Pop Hallyu 3.0”. 

In der ersten Phase der K-Pop Hallyu, also K-Pop Hallyu 1.0, versuchten koreanische Sänger im Ausland Fuß zu fassen. In der Phase K-Pop Hallyu 2.0 konnte man den Trend sehen, dass ausländische und koreanische Mitglieder in einer Gruppe aktiv wurden. Solche Gruppen hatten den Vorteil, ausländische Musikmärkte besser erschließen zu können. Bei der K-Pop Hallyu 3.0 handelt es sich um Idolgroups, die ausschließlich aus ausländischen Membern bestehen, im Ausland gegründet, aber nach koreanischem System trainiert werden. Mit der Verbreitung und Beliebtheit des K-Pop bewährt sich die neue Strategie K-Pop Hallyu 3.0. 

Die Entertainmentagentur BigHit, bei der zum Beispiel die Gruppe BTS unter Vertrag steht, hat gleich nach Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben, dass sie eine neue Boyband gründen wolle, die hauptsächlich oder grundsätzlich in Japan aktiv werden würde. Die neue Gruppe soll noch in diesem Jahr debütieren. 

Ein gutes Beispiel hat die Firma JYP Entertainment gezeigt. Die Girlgroup NiziU ist ein Paradebeispiel für die erfolgreiche Lokalisationsstrategie. Durch einen Wettbewerb wurden alle Mitglieder bestehend aus neun Japanerinnen gewählt und in Korea auf koreanische Weise trainiert. Sie betreiben also K-Pop, werden aber hauptsächlich in Japan aktiv sein.

Im Juni haben die Sängerinnen ihren Debütsong “Make You Happy” veröffentlicht und damit auf Anhieb viele Fans für sich gewonnen. 

K-Pop steht für systematisches Training und Harmonie aus guter Musik und Performances. Dieses K-Pop-System findet international Anklang, so dass es also nun zu K-Pop Hallyu 3.0 kommen konnte.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >