Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Hintergrund

Auch Südkoreaner trauern um Queen Elizabeth II.

#Themen der Woche l 2022-09-17

Nachrichten

ⓒ YONHAP News

Auch in Südkorea trauern die Menschen um Queen Elizabeth II.. 


Präsident Yoon Suk Yeol kündigte an, am Staatsbegräbnis der Queen am 19. September in der Westminster Abbey persönlich teilnehmen zu wollen. Das Präsidialamt teilte mit, die Reise des Präsidenten nach London sei unter Berücksichtigung der historischen Bedeutung der Beziehungen zwischen Südkorea und Großbritannien sowie der besonderen Zuneigung der Königin zu Korea beschlossen worden. 


Im Hahoe Folk Village und im Tempel Bongjeongsa in Andong wurde eine Trauerstätte für die verstorbene Königin eingerichtet. Zahlreiche Politiker, Persönlichkeiten aus verschiedenen Kreisen und Bürger kamen zur britischen Botschaft in Seoul, um zum Tod der Königin zu kondolieren. 


Königin Elizabeth II. starb nach Angaben des Buckingham-Palasts am 8. September im Alter von 96 Jahren auf Schloss Balmoral in Schottland. Sie war länger als jeder andere britische Monarch vor ihr auf dem Thron. Im Februar 2022 feierte sie ihr 70. Thronjubiläum. Mit ihrem Tod geht eine Ära zu Ende. Die britische Monarchin verfügte zwar über keine politische Macht, als einigendes Symbol der Nation hielt sie ihr Land in schwierigen Zeiten aber zusammen. 


1999 besuchte sie Südkorea als erster britischer Monarch seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Ländern 1883. 


Die Queen reiste nach Andong und feierte dort, im Hahoe Folk-Village, ihren 73. Geburtstag auf traditionelle koreanische Weise. Sie zog beim Betreten von Chunghyodang, dem Haus einer berühmten Stammfamilie von Andong, ihre Schuhe aus und zeigte damit Respekt für die koreanische Etikette. Mit dieser Geste hinterließ sie bei den Koreanern einen bleibenden Eindruck. 


Königin Elizabeth besuchte auch den Tempel Bongjeongsa, Insadong und die Ewha Frauenuniversität in Seoul und zeigte großes Interesse an der traditionellen koreanischen Kultur und dem Leben der gewöhnlichen Menschen in dem Land. 


Die Beziehungen zwischen Südkorea und Großbritannien entwickelten sich anlässlich ihres Besuchs von einer förmlichen, diplomatischen zu einer tiefen, freundschaftlichen Beziehung.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >