Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Südkorea will baldige Lösung in Streit mit Japan vor WTO suchen

Write: 2019-10-11 10:03:28Update: 2019-10-11 14:32:20

Südkorea will baldige Lösung in Streit mit Japan vor WTO suchen

Photo : YONHAP News

Südkorea will im Streitschlichtungsverfahren bei der Welthandelsorganisation (WTO) wegen Japans Exportrestriktionen gegenüber dem Land anstreben, so bald wie möglich den Streit beizulegen.

Die entsprechende Äußerung machte Chung Hae-kwan, Generaldirektor für Rechtsangelegenheiten im Ministerium für Handel, Industrie und Energie, am Donnerstag (Ortszeit) nach seiner Ankunft in Genf. Chung ist Südkoreas Chefunterhändler für bilaterale Konsulationen mit Japan, die am Freitag in Genf als erste Stufe des Streitschlichtungsverfahrens beginnen.

Man werde klar erläutern, wie Japans Maßnahmen mit Abkommen der WTO unvereinbar seien. Es werde diskutiert, ob beide Seiten ein gegenseitiges Einvernehmen erzielen könnten, hieß es.

Es sei ungewiss, ob beide Seiten bilaterale Gespräche nur ein oder zwei weitere Male führen werden. Südkorea wolle sich jedoch auf die aktuelle Stufe konzentrieren. Sollte trotzdem keine Einigung erzielt werden, wolle Südkorea zum nächsten Schritt, nämlich die Bildung einer Schlichtungsgruppe, gehen, um die Illegalität der japanischen Maßnahme objektiv zu beweisen, fügte er hinzu.

Die südkoreanische Regierung hatte am 11. September bei der WTO eine Klage gegen Japans Restriktionen für die Lieferung von drei Halbleiter- und Display-Materialien an Südkorea eingereicht, die Anfang Juli verhängt wurden.

Die Redaktion empfiehlt