Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Einkommenskluft zwischen Süd- und Nordkorea größer geworden

Write: 2019-12-13 11:06:54Update: 2019-12-13 14:13:54

Einkommenskluft zwischen Süd- und Nordkorea größer geworden

Photo : YONHAP News

Die Einkommenskluft zwischen Süd- und Nordkorea hat sich im vergangenen Jahr erneut vergrößert.

Nach Angaben des südkoreanischen Statistikamtes betrug das Bruttonationaleinkommen pro Kopf in Südkorea im vergangenen Jahr 36,79 Millionen Won. Das ist um das 26-Fache mehr als das Pro-Kopf-Einkommen in Nordkorea, das bei 1,43 Millionen Won lag.

Der Unterschied vergrößerte sich vom 22-Fachen im Jahr 2016 und dem 33-Fachen im Jahr 2017.

Das Bruttonationaleinkommen Südkoreas belief sich auf 1.898 Billionen Won und war um das 53-Fache größer als das BNE Nordkoreas, das bei 35,8 Billionen Won lag.

Die Differenz nahm vom 45,3-Fachen im Jahr 2017 zu. Noch im Jahr 1990 hatte Südkorea ein 5,7mal größeres BNE als Nordkorea verzeichnet, die Differenz vergrößerte sich seitdem weiter.

Die Wirtschaftsleistung Nordkoreas schrumpfte letztes Jahr schätzungsweise um 4,1 Prozent. Das ist der größte Rückgang seit 1997, als minus 6,5 Prozent verbucht worden waren.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >