Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Außenministerin äußert tiefe Besorgnis über Hass und Gewaltbereitschaft sowie Einreiseverbote wegen Coronavirus

Write: 2020-02-25 08:31:44Update: 2020-02-25 17:23:31

Außenministerin äußert tiefe Besorgnis über Hass und Gewaltbereitschaft sowie Einreiseverbote wegen Coronavirus

Photo : YONHAP News

Außenministerin Kang Kyung-wha hat tiefe Besorgnis über Hass und Gewaltbereitschaft sowie Einreiseverbote gegen Menschen aus vom Coronavirus betoffenen Ländern geäußert.

Die Ministerin forderte am Montag bei der 43. Sitzung des UN-Menschenrechtsrats in Genf vorbeugende Maßnahmen gegen solche Ressentiments.

Die Regierung in Seoul greife zu drastischen Maßnahmen, um den Ausbruch der Atemwegskrankheit Covid-19 in Südkorea einzudämmen. Die Alarmstufe für Infektionskrankheiten sei auf die höchste Stufe 4 erhöht worden. Mit der Weltgesundheitsorganisation und anderen betroffenen Ländern werde eng zusammengearbeitet.

Staaten sollten sich für gemeinsame Anstrengungen für die Bekämpfung des Virus auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse einsetzen, statt Maßnahmen zu ergreifen, die Panik schüren können, sagte Kang angesichts Gewaltbereitschaft und diskriminierenden Einreiseverboten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >