Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Ein-Mann-Demonstration gegen Absage von Auslandswahl startet in Deutschland

Write: 2020-04-03 08:37:55Update: 2020-04-03 10:42:01

Ein-Mann-Demonstration gegen Absage von Auslandswahl startet in Deutschland

Photo : YONHAP News

Südkoreaner in Deutschland haben eine Ein-Mann-Demonstration gegen die abgesagte Auslandswahl für die Parlamentswahl gestartet.

Die Nationale Wahlkommission hatte angesichts der Covid-19-Ausbreitung die Stimmabgabe von Wählern in vielen Ländern einschließlich Deutschlands abgesagt, davon sind 86.000 Wähler betroffen.

Am Donnerstag (Ortszeit) beteiligten sich sechs Wähler an dem Ein-Mann-Protest vor der südkoreanischen Botschaft in Berlin. Jeder hielt 30 Minuten lang eine Mahnwache ab.

Sie forderten, wenigstens vom 4. bis 6. April einen Urnengang zu ermöglichen. Sollten die Wähler Abstand voneinander halten und gründlich hygienische Maßnahmen getroffen werden, könne auch in Deutschland gewählt werden, betonten sie.

Die Teilnehmer bemängelten auch eine nicht ausreichende Kommunikation der Botschaft.

Die Botschaft begründete die Absage mit dem Infektionsrisiko. Auch habe die deutsche Bundesregierung Bedenken geäußert.

Die Staffeldemonstration wird auch am Freitag fortgesetzt. Eine Gruppe von Wählern in Deutschland hatte zuvor eine Verfassungsbeschwerde gegen die Absage der Auslandswahl eingereicht und eine einstweilige Verfügung beantragt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >