Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Südkorea will landesweit 250 Corona-Impfzentren einrichten

Write: 2021-01-22 12:35:10Update: 2021-01-22 14:27:39

Südkorea will landesweit 250 Corona-Impfzentren einrichten

Photo : Getty Images Bank

Die Regierung will für Covid-19-Schutzimpfungen landesweit 250 Impfzentren betreiben. 

Derzeit kommen 150 Stellen als Kandidatenorte in Frage. 

Auch wurden Personalstandards für die Impfkampagne festgelegt. Sollten in einem Impfzentrum 600 Menschen am Tag geimpft werden, werden wenigstens 22 Mitarbeiter benötigt, darunter vier Ärzte, acht Krankenpfleger und zehn Verwaltungskräfte. 

Sollten in jedem der 250 Zentren täglich 600 Menschen geimpft werden, müssen 5.500 Mitarbeiter zum Einsatz kommen. 

Ein Impfzentrum wird aus drei Zonen bestehen, darunter eine Wartezone, wo man Fragen zu Vorerkrankungen beantworten muss. In der Impfzone wird eine ärztliche Untersuchung erfolgen, bevor eine Krankenschwester den Impfstoff injiziert. Nach der Impfung wird in den nächsten 30 Minuten abgewartet, ob es zu ungewöhlichen Reaktionen kommt. 

In Südkorea werden zuerst Anfang Februar Impfdosen für 50.000 Personen eintreffen, die das Land über die globale Initiative COVAX Facility beschaffte. Es handelt sich sehr wahrscheinlich um den Impfstoff von Pfizer, dieser muss bei minus 70 Grad gelagert und transportiert werden. Der Impfstoff von Moderna muss bei minus 20 Grad gelagert werden. Deshalb muss eine Kühlkette aufgebaut werden.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >