Zum Menü Zum Inhalt

Sondersendungen

Sondersendung zum Tag des Rundfunks „Hallo, Monika“

2020-09-03


„Wir sind doch alle nur ganz normale Bürger. Jeder hat halt seine Vorurteile, oder nicht?“

Mit dieser Frage beginnt unsere KBS-World-Sondersendung “Hallo Monika”. Sie sind schon seit langem ein Teil der koreanischen Gesellschaft, doch werden die Frauen, die aus dem Ausland gekommen sind, um einen koreanischen Mann zu heiraten und die zweite Generation multikultureller Familien nicht doch behandelt wie Fremde? Wo beginnen wir, jemanden als fremd zu betrachten? Über teils fast philosophische Fragen wie diese wollen wir hier nachdenken.

Im vergangenen Juni traf unser Produktionsteam das Projekt „Die Puppe Monika“, eine Initiative der Selbsthilfegruppe „Talk to me“, die sich für Frauen einsetzt, die aus dem Ausland gekommen sind, um einen koreanischen Mann zu heiraten. Die Puppe Monika, die viele Hautfarben und Gesichtsausdrücke annehmen kann, soll dazu beitragen, Vorurteile gegenüber anderen Kulturen abzubauen und Respekt gegenüber dem Andersartigen zu entwickeln.

Ein Baukastenset ermöglicht es, Puppen mit unterschiedlicher Haut- und Haarfarbe zu bauen und so mit einem Menschen anderen Aussehens in Berührung zu kommen. Das Projekt entstand aus der Idee, eine Gelegenheit zu schaffen, sich mit dem „Anderen“ auseinanderzusetzen. Die Puppe Monika brachte das KBS-Produktionsteam auf verschiedene Gedanken: Könnte man die Puppe nicht in unser Radioprogramm einbauen? Wie wäre es, wenn die Puppe sprechen könnte? So kam es, dass die Puppe Monika nun in unserer Sendung auftritt. Aus ihrer Sicht wollen wir eine für viele Menschen nicht einfache Realität neu beleuchten.

Wenn wir Menschen begegnen, die aus einem anderen Kulturkreis stammen oder einen anderen Hintergrund mitbringen, über den wir nicht viel wissen, sollten wir zuhören, was diese Menschen uns erzählen können. Die diesjährige KBS-World-Sondersendung zum Tag des Rundfunks möchte dazu beitragen, den Blick zu schärfen auf unsere kulturelle Vielfalt und auf einen Umgang miteinander, der nicht durch Diskriminierung und Vorurteile geprägt ist, und diesen Dialog in einer reifer werdenden koreanischen Gesellschaft gemeinsam mit unseren Hörern zu vertiefen.


Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >