Zum Menü Zum Inhalt

Sondersendungen

Die buddhistische Tempelküche Koreas - Speisen für Leib und Seele

2020-11-30


Worin liegen die Philosophie und der Geist der buddhistischen Tempelküche?

Mit dieser Frage begann unsere KBS-Sondersendung. Die Antworten der buddhistischen Praktizierenden waren einfach. Die Tempelküche hilft uns Achtsamkeit zu erlangen und ist eine Form der Seelenfindung.

Gemeinsam mit TV-Star Alberto und Gyeho Seunim, einer Expertin der buddhistischen Küche im Tempel Jingwansa, wollen wir selber buddhistische Speisen zubereiten und über die Bedeutung des Essens in unserer heutigen Zeit nachdenken.


„Es war nur gewöhnlicher Reis. Es war nicht großartig oder nach einer neuen Kochmethode hergestellt. Aber es hat sehr gut geschmeckt. Als ich das Essen aß, spürte ich zum ersten Mal die heilenden Eigenschaften des Essens. “



„Ich habe etwas über Schönheit und Natur gelernt ... und über die Harmonie zwischen Mensch und Natur. Ich habe erkannt, dass die Tempelküche dem Geist helfen kann, Ruhe zu finden. “



„Bescheiden, aber nicht billig. Besonders, aber nicht luxuriös. Das ist die buddhistische Tempelküche.“



„Es gibt nichts Überflüssiges und der natürliche Geschmack der Zutaten bildet eine Harmonie. Ich hätte nicht gedacht, dass das Essen so gut schmecken würde, da es kaum Gewürze gab. Aber Tempelküche bedeutet, mit bescheidenem Herzen die Zutaten in ihrer natürlichsten Form zu essen.




* Dieses Programm wurde mit Unterstützung der Kulturvereinigung des koreanischen Buddhismus durchgeführt.


Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >