Zum Menü Zum Inhalt

Weniger Touristen auf Boracay geplant

#Asien Kompakt l 2018-09-05

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

Die Ferieninsel Boracay wurde von der philippinischen Regierung im April zwecks einer Säuberung gesperrt. Am 26. Oktober wird sie für Touristen wieder zugänglich gemacht. Aber auch nach ihrer Wiedereröffnung sollen nur maximal etwa 19.000 Besucher am Tag zugelassen werden. 


Die Zeitung „Enquiry“ berichtete unter Berufung auf Vize-Innenminister Epimaco Densing, dass die Aufnahmekapazität der Insel bei täglich 55.000 Menschen liege. Dies sei aus einer vom Ministerium für Natur, Ressourcen und Umwelt in Auftrag gegebenen Studie hervorgegangen. In der Zahl seien die 36.000 Bewohner und Menschen die auf Boracay arbeiten, inbegriffen, sodass nur 19.000 Touristen aufgenommen werden könnten. 


Vizeminister Densing sagte, vor der Schließungsmaßnahme hätten täglich im Durchschnitt 70.000 Menschen auf der Insel verweilt. Dies seien etwa 15.000 zu viel gewesen. Die genaue Zahl der Touristen, die sich an einem Tag auf der Insel aufhalten dürfen, werde jedoch erst festgelegt, nachdem die endgültigen Ergebnisse der Umwelt-Studie auf dem Tisch liegen. 


Nach Medienangaben überlegen Behörden auch, ein Alkohol- und Rauchverbot auf Boracay einzuführen. Im vergangenen Jahr hatten über zwei Millionen Touristen die philippinische Ferieninsel besucht.

Die Redaktion empfiehlt