Zum Menü Zum Inhalt

Vom Taekwondo-Kurs zur Seouler Elite-Uni

#Treffen zweier Welten l 2019-09-06

Treffen zweier Welten

© privat

Maximilian Hinze kam durch Zufall mit koreanischer Kultur in Kontakt, nämlich durch die Kampfkunst. Dies hat seinen Lebensweg grundlegend geprägt: Nach einem Studium der Asien-Wissenschaften folgte bald ein Master in der südkoreanischen Hauptstadt. Nun will sich der gebürtige Saarländer auch beruflich für die deutsch-koreanischen Beziehungen einsetzen. Was er genau vorhat, das erfahren Sie gleich. Bleiben Sie dran!

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >