Zum Menü Zum Inhalt

Volkslieder aus den Westprovinzen

#Musik verbindet l 2020-07-01

Musik verbindet


Volkslieder weisen unterschiedliche Merkmale auf, je nachdem aus welchen Regionen sie herkommen. Koreanische Volkslieder können grob in folgende Gruppen unterteilt werden: Volkslieder aus Gyeonggido, aus dem Süden, aus dem Osten, aus Jeju sowie aus dem Westen. Als Volkslieder aus Gyeonggido gelten Lieder, die in Seoul und der Provinz Gyeonggido경기도 gesungen werden, während die Volkslieder aus dem Süden sich auf die Lieder aus der Provinz Jeollado beziehen. Bei den Volksliedern aus dem Osten handelt es sich um die aus den Provinzen Gyeongsangdo 경상도, Gangwondo강원도 sowie Hamgyeongdo함경도. Mit Volkliedern aus dem Westen werden die aus den Regionen Pyeongan평안 und Hwanghae황해 bezeichnet. Diese Regionen liegen nach der Teilung des Landes nun in Nordkorea. Dennoch sind die westlichen Volkslieder den Südkoreanern nicht unbekannt, da es noch viele südkoreanische traditionelle Sänger gibt, die das musikalische Erbe aus diesen Regionen bewahrt haben. Von der Musik aus Hwanghaedo ließ sich beispielsweise die Gruppe Akdan Gwangchil악단광칠 inspirieren. Sie wurde im Jahr 2015 gegründet, als Korea 70 Jahre Unabhängigkeit feierte, und die Gruppe erfreut ihr Publikum mit vielen interessanten und frisch klingenden Stücken. Eines davon trägt den Titel „Wir laden Sie ein“, das auf einer schamanistischen Ritualmusik aus der Region Hwanghae basiert


Aus der Region Hwanghae stammt auch das von dem Meistersänger Kim Gyeong-bok김경복 vorgetragene Lied „Punggu Sori“풍구소리 bzw. das „Lied vom Fächer“. Kim wurde 1915 in der Stadt Haeju in der Provinz Hwanghaedo geboren. Seit seiner Kindheit liebte er die Musik über alles, und er nahm an jeder Feierlichkeit teil, die vor Ort veranstaltet wurde. Nach der Grundschule ging er, ohne seine Eltern von seinen Plänen zu unterrichten, nach Pjöngjang, um dort Gesang zu studieren. Da er zudem großes Talent für das Spielen auf den Blasinstrumenten zeigte, begleitete er häufig die Schamaninnen musikalisch bei ihren Ritualen. Während des Koreakrieges flüchtete er nach Südkorea und arbeitete dort an seiner Musikkarriere. Er hinterließ zahlreiche Werke von unschätzbarem Wert, so beispielsweise, als KBS Radio ein Album mit Volksliedern herausgab. Ein Punggu ist ein Gerät, das einem Fächer ähnelt, mit dem in der Eisenschmiede das Feuer angefacht oder nach der Ernte die Spreu vom Getreide getrennt wurde. Und das Lied „Punggu Sori“ ist eines der Stücke, die auf dem Album zu hören sind. 


Bei dem Stück „Baebaengi-gut“배뱅이굿 handelt es sich um ein schamanistisches Lied für ein Mädchen namens Baebaengi. Vorgetragen wird es wie bei einem Pansori-Stück von einer einzelnen Person. Einer der bekanntesten Sänger von „Baebaengi-gut“ ist Lee Eun-kwan이은관, dessen Darbietung auf jeden, der in den Genuss seiner Gesangskunst kam, einen großen Eindruck hinterließ. Das Lied handelt von der einzigen Tochter eines wohlhabenden Mannes in Pjöngjang. Das Mädchen stirbt im jungen Alter und ihre verzweifelten Eltern rufen alle bekannten Schamaninnen des Landes herbei, um den Geist der Tochter heraufzubeschwören und ein letztes Mal mit ihr zu sprechen. Dafür veranstalten sie eine riesige Zeremonie. Auch ein Betrüger hört davon und stellt sich den Eltern als großer Schamanenpriester vor, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. So unmoralisch der Betrüger auch gehandelt haben mag, gänzlich wirkungslos war seine Aktion nicht. Zuweilen kann nämlich ein falscher Schamane mehr Empathie zeigen als Berufsschamanen. Denn als der Betrüger vorgibt, von dem Geist von Baebaengi besessen zu sein, und zusammen mit den Eltern ihre Trauer über den frühen Tod durch Weinen ausdrückt, gibt er den Eltern damit am Ende den nötigen Trost und die Kraft, um über den Verlust der Tochter hinwegzukommen. In diesem Fall konnte etwas ursprünglich Schlechtes am Ende doch etwas Gutes erreichen. 


Musik

  1. „Wir laden Sie ein“, dargeboten von Akdan Gwangchil 모십니다 / 악단광칠
  2. „Punggu Sori“, gesungen von Kim Gyeong-bok 황해도 풍구소리 / 김경복 일행의 소리
  3. Ausschnitt aus „Baebaengi-gut“, gesungen von Lee Eun-kwan, Ji Gwan-pal, Yun Iljihong und Ji Yeon-hwa 배뱅이굿 중 팔도무당 굿하는 대목 / 소리 이은관, 지관팔, 윤일지홍, 지연화

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >