Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Alchera entwickelt Technologie für KI-Gesichtserkennung

#Flexible Halbleiter l 2020-09-21

Wirtschaft Aktuell

ⓒ Alchera Inc

Das koreanische Startup-Unternehmen Alchera, entwickelt eine Technologie zur Gesichtserkennung auf der Grundlage der künstlichen Intelligenz (KI). Firmenpräsident Kim Jung-bae:


Alchera ist auf die KI-basierte Bilderkennung spezialisiert. Selbst diejenigen, die unser Unternehmen nicht kennen, haben vielleicht unsere Technologie durch die populäre Foto-Bearbeitungs-App SNOW erfahren. Diese Fotofilter-App ermöglich es Nutzern, Fotos mit lustigen virtuellen Aufklebern zu machen, die Brillen oder Katzenohren zeigen. Die Smartphone-Kamera kann die Position der Augen, der Nase und des Munds in Echtzeit erkennen. Dafür ist Alcheras 3D-Gesichtsanalyse-Technologie gemacht. Wir haben auch eine Technologie, um ungewöhnliche Ereignisse zu entdecken, wie etwa Brände, indem sie Bilder durch maschinelles KI-Lernen analysiert. Wir haben vier oder fünf Jahre lang den Fokus auf diesen Bereich gerichtet. 


Alchera zog die Aufmerksamkeit auf sich, als seine Analysetechnologie auf die Fotoberarbeitungs-App angewandt wurde. Das Unternehmen bietet die Methode auch für andere Bereiche einschließlich Sicherheit und Finanzen an: 


Wir wollen unsere Gesichtserkennungstechnologie im privaten und öffentlichen Sektor anwenden. Im öffentlichen Bereich unternehmen wir große Anstrengungen für eine neue Lösung der Passerkennung für das Außenministerium. Für die Erneuerung des Passes sieht sich ein Beamter das Gesicht des Antragstellers auf einem früheren und einem neuen Foto an. Er vergleicht dann die beiden Fotos mit der Liveaufnahme, bevor er den Pass erneuert. Dieser Service begann im Juli und wird auf Versuchsbasis in südkoreanischen diplomatischen Vertretungen weltweit verwendet. Das automatisierte Einwanderungskontroll-System im Internationalen Flughafen Incheon griff zuvor auf ausländische Erkennungstechnologie zurück. Doch unsere Technologie ist besser, insofern sie die Gesichter erkennt, wenn die Leute vorbeigehen. Sie wird derzeit im Flughafen getestet. Im Privatsektor wird unsere Technologie von einem japanischen Bauunternehmen und im US-Markt verwendet.

 

ⓒ Alchera Inc

Alcheras Technologie kann auch spezielle Situationen erkennen, wie etwa einen Waldbrand, oder ungewöhnliche Anzeichen in öffentlichen Institutionen einschließlich der koreanischen Elektrizitätsgesellschaft. Sie wird auch verwendet, um Verdächtige und ihre Fahrzeuge zu lokalisieren. Eine weitere Lösung ist mit dem Messsystem für die Körpertemperatur verbunden, was auch wegen der Covid-19-Pandemie Aufmerksamkeit erregt. Der Service kann die Gesichter der Menschen auch dann erkennen, wenn sie Schutzmasken tragen. Diese Lösung wurde bereits nach Silicon Valley exportiert:


Unsere Stärke ist die 3D-Evaluierung von Orientierungspunkten, was sich auf die Position von Augen, Nase und Mund einer Person bezieht. Die Abweichung beträgt nur zwei Millimeter. Sie kann das Gesicht einer Person identifizieren, egal, ob sie eine Maske oder einen Hut trägt. Diese Technologie wird auf SNOW angewendet. Um sie stabil zu verwenden, haben wir Daten zu verschiedenen Gesichtern von Männern und Frauen jeden Alters sowie verborgenen Gesichtern gesammelt. Sie kann also Gesichter in jeder Umgebung erkennen, ohne Rücksicht auf den Gesichtsausdruck, die Pose oder Lichtbedingungen. 


Alchera wurde zusammen von Kim Jung-bae und dem Vizevorsitzenden Hwang Young-kyu gegründet. Beide hatten zuvor am Samsung Advanced Institute of Technology gearbeitet. Angeführt von Unternehmen in den USA und Israel, ist der globale Markt für die Gesichtserkennung jedes Jahr um mehr als 20 Prozent gewachsen. In Asien wird der Markt von japanischen und chinesischen Firmen dominiert. Alcheras Technologie ist unter koreanischen Unternehmen führend im Gesichtserkennungs-Vendor-Test des staatlichen Instituts für Standards und Technologie in den USA:


Zahlreiche Technikunternehmen haben seit Jahrzehnten im Bereich der Gesichtserkennung gearbeitet und entsprechende Produkte herausgebracht. Der Erfolg hängt letzlich davon ab, wie akkurat die Erkennung ist. Um die Genauigkeit zu verbessern, nutzen wir zwei Methoden. Erstens, unser Datenteam sichert eine große Menge an Daten für das Lernen. Wir haben eine Datenbank für zig Millionen von Objekten. Zweitens, wir haben eine Reihe von erfahrenen Ingenieuren, die KI-Algorithmen erzeugen. Wir bilden junge Ingenieure aus. 


Alchera hat im einheimischen Markt schnell Wurzeln geschlagen. Jetzt blickt es auf den Auslandsmarkt. 2019 ging es eine Kooperation mit der Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam ein und eröffnete in San Jose, dem Zentrum des Silicon Valley in den USA, ein Büro:


Alcheras Ziel ist es, eine fröhliche Ära der Träume unter Nutzung der KI-Technologie zu beginnen. Es wäre zunächst wirklich schön, durch KI mehr Spaß zu haben. SNOW ist ein gutes Beispiel. Zweitens, unsere Lösung für das Messen der Körpertemperatur ist dazu bestimmt, die Sicherheit für Menschen zu gewähren. Drittens, wir arbeiten hart, um bequeme Dienste zu liefern, wie etwa die Walk-through-Gesichtserkennung für das Einwanderungskontroll-System. Wir hoffen, dass die Menschen überall in der Welt unsere Technologie am Tag und in der Nacht benutzen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >