Zum Menü Zum Inhalt

Gesellschaft

Außergewöhnliches Heim auf Brandenburger Land

#Treffen zweier Welten l 2020-03-06

Treffen zweier Welten

© privat

Sechs Jahre ist es her, dass Hye-mi Cho Korea verlassen hat. Seit einem knappen Jahr leben sie und ihr Mann Marius Schilling in der Uckermark. Auf 8500 Quadratmetern im Örtchen Gerswalde. Ihr Haus ist etwas ganz Besonderes, eine umgebaute Halle einer Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft aus DDR-Zeiten. Neben der Wohnung, die Werkstatt von Tischler Marius Schilling. Leben und Arbeiten unter einem Dach sozusagen.


Warum das Leben auf dem Brandenburger Land anders als in Berlin oder gar Seoul ist, und wie es zu dem außergewöhnlichen Heim gekommen ist, erzählen Hye-mi Cho und Marius Schilling im „Treffen zweier Welten“.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >