Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Studie: Ausländer braucht 7.640 Dollar für Ansiedlung in Seoul

Write: 2019-09-16 08:56:38Update: 2019-09-16 14:37:08

Ein Ausländer muss für die Ansiedlung in Seoul mehr ausgeben als in Tokio.

Das ergab der internationale Umzugskostenindex 2019, den das deutsche Umzugsunternehmen Movinga am Samstag veröffentlichte.

Demnach muss ein erwachsener Ausländer nach dem Umzug nach Seoul in den ersten drei Monaten mit Ausgaben in Höhe von 7.641 Dollar rechnen. Hierunter fallen die Kosten für eine temporäre Unterkunft im ersten Monat und für einen festen Wohnsitz in den zwei darauf folgenden Monaten. Auch die Ausgaben für Nahrungsmittel, Verkehr und Telefon wurden in der Aufstellung berücksichtigt.

Seoul rangierte somit auf Platz 25 unter 85 von Movinga untersuchten beliebten Städten. Tokio folgte mit 7.617 Dollar auf Platz 26.

Die teuerste Stadt ist San Francisco mit 13.531 Dollar, gefolgt von New York, Genf und Hongkong. Am preiswertesten gestaltet sich die Ansiedlung in Istanbul mit 4.045 Dollar.

Die Redaktion empfiehlt