Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Pentagon äußert Unterstützung für Bemühungen um Spannungsabbau in Korea

Write: 2018-11-29 09:34:15Update: 2018-11-29 17:06:15

Das US-Verteidigungsministerium hat Unterstützung für die Bemühungen um den Abbau militärischer Spannungen auf der koreanischen Halbinsel geäußert.

Die entsprechende Äußerung habe der für Ostasien und Pazifik zuständige Pentagon-Sprecher, Christopher Logan, am Dienstag (Ortszeit) gemacht, berichtete das US-amerikanische Radio Free Asia (RFA). Das Ministerium unterstütze amerikanische Diplomaten weiterhin vollumfänglich, die an der überprüften Denuklearisierung Nordkoreas arbeiten, der vom Vorsitzenden Kim Jong-un zugestimmt worden sei.

Die Äußerung erfolgte, nachdem der Sender den Sprecher um einen Kommentar zum Stopp von Flügen von US-Bombern über der koreanischen Halbinsel gebeten hatte.

Auf die Frage, ob die Entscheidung auf Südkoreas Wunsch getroffen worden sei, antwortete er, das Ministerium werde weder auf Einzelheiten zum Prozess der Einsatzplanung eingehen oder künftige Missionen besprechen noch Einzelheiten zu internen Beratungen mit seinem Bündnispartner Südkorea offenbaren.

Zugleich betonte der Sprecher, die USA und Südkorea würden weiterhin regelmäßige und alltägliche Übungen abhalten, die für die Verbesserung der Fähigkeit der Verteidigung Südkoreas und die Aufrechterhaltung der militärischen Bereitschaft der gemeinsamen Streitkräfte erforderlich seien.

Zuvor hatte Charles Brown, der Kommandeur der Pazifischen Luftstreitkräfte der USA, gesagt, dass die USA auf Wunsch der südkoreanischen Regierung Flüge von US-Bombern über der koreanischen Halbinsel eingestellt hätten.

Die Redaktion empfiehlt