Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Haftbefehle gegen frühere Richter des Obersten Gerichts zurückgewiesen

Write: 2018-12-07 08:56:40Update: 2018-12-07 09:25:42

Haftbefehle gegen frühere Richter des Obersten Gerichts zurückgewiesen

Photo : YONHAP News

Das Bezirksgericht Seoul Zentral hat Haftbefehle gegen zwei frühere Richter des Obersten Gerichts zurückgewiesen.

Die Richter Park Byong-dae und Ko Young-ban sollen zur Zeit der Leitung des Obersten Gerichts durch Yang Sung-tae in einen Skandal um Machtmissbrauch verwickelt gewesen sein.

Die Haftbefehle wurden von zwei Richtern geprüft, diese wiesen die Anträge zurück, weil es noch Raum für Fragen gebe, was das Ausmaß der Verwicklung in die ihnen vorgeworfenen Verbrechen betreffe.

Auch sahen die Richter angesichts des Berufes der Beschuldigten, des Wohnsitzes und der bereits zusammengetragenen umfangreichen Beweise keine zwingende Notwendigkeit einer Inhaftierung.

Park und Ko waren einst Chefs der Nationalen Gerichtsverwaltung. Sie stehen im Verdacht, sich zur Regierungszeit von Ex-Präsidentin Park Geun-hye im Sinne des Präsidialamtes in Gerichtsverhandlungen eingemischt zu haben.

Ko wird außerdem vorgeworfen, an der Erstellung einer schwarzen Liste von Richterkollegen beteiligt gewesen zu sein.

Die Redaktion empfiehlt