Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Kim und Putin führen Gipfelgespräch

Write: 2019-04-25 16:42:07Update: 2019-04-25 17:18:38

Kim und Putin führen Gipfelgespräch

Photo : YONHAP News

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un und der russische Präsident Wladimir Putin sind zu Gipfelgesprächen zusammengekommen.

Bei ihrem Treffen auf dem Campus der Far Eastern Federal University in Wladiwostok führten beide zunächst ein Vier-Augen-Gespräch. Das Gespräch dauerte fast zwei Stunden und damit länger als erwartet.

Gegen 16 Uhr (Ortszeit) begann ein Treffen im erweiterten Kreis. Auf nordkoreanischer Seite waren Außenminister Ri Yong-ho und Vizeaußenministerin Choe Son-hui anwesend. Auf russischer Seite nahm unter anderem Außenminister Sergei Lawrow daran teil. Wie verlautete, sei das Treffen gegen 17.30 Uhr zu Ende gegangen.

Im Anschluss ist ein offizielles Bankett geplant.

Vor dem Treffen in einem erweiterten Kreis sagte Putin, beide hätten sich über die Situation auf der koreanischen Halbinsel ausgetauscht. Sie hätten auch darüber Meinungen ausgetauscht, was er künftig unternehmen sollte, damit sich die Situation in eine positive Richtung entwickele.

Kim äußerte, sein Russland-Besuch diene dazu, über ein strategisches Streben nach der Stabilisierung der regionalen Situation und die gemeinsame Verwaltung der Situation tiefgründig Meinungen auszutauschen.

Bei einer spontanen Unterhaltung vor dem Einzelgespräch sagte Kim, die Aufmerksamkeit der gesamten Welt richte sich auf die Frage der koreanischen Halbinsel. Ihr Dialog werde sehr bedeutungsvoll sein, um die Frage gemeinsam zu bewerten, Auffassungen zu teilen und das künftige Vorgehen gemeinsam zu koordinieren. Das Treffen werde zur Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Ländern führen.

Putin sagte, dass Kims Visite zur Suche nach einer Lösung für die Frage der koreanischen Halbinsel beitragen werde. Er gratuliere Kim persönlich zur Wiederwahl als Vorsitzender der Kommission für Staatsangelegenheiten.

Putin fügte hinzu, dass er Kims Bemühungen um die Entwicklung der innerkoreanischen Beziehungen und die Normalisierung der Beziehungen zwischen Nordkorea und den USA begrüße. Er sei davon überzeugt, dass Kims Besuch zur Entwicklung des bilateralen Verhältnisses beitragen und der Lösung der Frage der koreanischen Halbinsel dienen werde.

Die heutige Zusammenkunft ist der erste Gipfel zwischen Nordkorea und Russland seit acht Jahren und das erste Treffen zwischen Kim und Putin.
 

Die Redaktion empfiehlt