Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Sicherheitsrat: Südkorea hat sich vor Entscheidung über GSOMIA eng mit USA abgestimmt

Write: 2019-08-23 15:53:56Update: 2019-08-23 16:27:42

Südkorea hat sich nach Angaben des Blauen Hauses vor der Entscheidung über die Beendigung des GSOMIA-Militärabkommens mit Japan eng mit den USA abgestimmt.

Es sei wahr, dass die USA auf die Verlängerung des Abkommens gehofft hätten, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrates Kim Hyun-chong auf einer Pressekonferenz.

Hintergrund waren starke Bedenken und Enttäuschung der USA, nachdem Südkorea am Donnerstag den Ausstieg aus dem Abkommen über die Allgemeine Sicherheit Militärischer Informationen (GSOMIA) angekündigt hatte.

Es sei selbstverständlich, dass Washington über Seouls Schritt enttäuscht sei, sagte Kim weiter. Auf die Frage eines Journalisten, ob die USA wirklich Verständnis gezeigt hätten, vermied er eine klare Antwort.

Stattdessen wiederholte er, dass die Verbündeten insbesondere auf Ebene der Nationalen Sicherheitsräte eine ausreichende Kommunikation und Konsultation gehabt hätten

Allein im Juli und August habe es sich zwischen den Sicherheitsräten neun Telefonate in der Angelegenheit gegeben.

Ein Beamter des Blauen Hauses hatte zuvor gesagt, dass die USA Südkoreas Position auf der Grundlage bilateraler Konsultationen verstehen würden. Aus Kreisen der US-Regierung hieß es hingegen, dass diese Einschätzung nicht bestätigt werden könne.

Die Redaktion empfiehlt