Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

USA drängen Südkorea zu Zugeständnissen wegen drohender Beurlaubung koreanischer Mitarbeiter von US-Truppen

Write: 2020-03-26 09:43:34Update: 2020-03-26 13:39:41

USA drängen Südkorea zu Zugeständnissen wegen drohender Beurlaubung koreanischer Mitarbeiter von US-Truppen

Photo : YONHAP News

Das US-Außenministerium hat angesichts der drohenden Beurlaubung koreanischer Mitarbeiter der US-Truppen Südkorea erneut zu Zugeständnissen gedrängt.

Sollten Südkorea und die USA eine noch fairere Einigung über das Abkommen über die Aufteilung der Verteidigungskosten (SMA) erreichen, könnte die Beurlaubung vermieden werden, sagte ein Ministeriumssprecher am Mittwoch (Ortszeit). Damit antwortete er auf die Frage der Nachrichtenagentur Yonhap, ob die Beurlaubungen auf der Einschätzung beruhten, dass die bilaterale Allianz und die Verteidigungsbereitschaft nicht davon beeinflusst werde.

Ein noch faireres SMA stelle die Unterstützung des Standpunkts von Präsident Donald Trump dar, dass die Verbündeten und Partner auf faire Weise mit den USA Kosten teilen müssten. Die USA engagierten sich weiter für Verhandlungen für eine gegenseitig akzeptable und umfassende Einigung, die eine gerechte und faire Aufteilung ermögliche und das US-südkoreanische Bündnis stärke, hieß es.

Die US-Streitkräfte in Korea (USFK) begannen am Mittwoch damit, koreanische Mitarbeiter darüber zu benachrichtigen, dass sie am 1. April in einen unbezahlten Urlaub gehen müssten. Grund sei die ausbleibende Einigung über die neue Höhe des südkoreanischen Anteils an den Stationierungskosten der USFK.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >