Zum Menü Zum Inhalt

Innerkoreanisches

Südkorea erwägt Benennung einer Fregatte nach versenkter Korvette Cheonan

Write: 2020-03-26 14:59:20Update: 2020-03-26 15:43:11

Südkorea erwägt Benennung einer Fregatte nach versenkter Korvette Cheonan

Photo : YONHAP News

Laut Verteidigungsminister Jeong Kyeong-doo wird überprüft, eine Fregatte eines neuen südkoreanischen Modells nach der versenkten Korvette „Cheonan“ zu benennen.

Das sagte Jeong heute bei einer Gedenkzeremonie zum zehnten Jahrestag der Versenkung der Cheonan am Stützpunkt des Zweiten Flottenkommandos in Pyeongtaek.

Südkoreas Bürger und Streitkräfte gäben ihr Bestes, damit die Aufopferung der 46 Soldaten der Korvette Cheonan für ewig im Gedächtnis behalten werde, die beim Schutz der Meere des Vaterlandes gefallen seien, hieß es.

Damit wurde offiziell gemacht, dass möglicherweise im Jahr 2024 eine neue Fregatte mit dem Namen „Cheonan“ zum Einsatz kommen könnte.

Jeong hat als erster amtierender Verteidigungsminister die Gedenkzeremonie zum Cheonan-Fall selbst geleitet.

Beim Untergang der Cheonan am 26. März 2010 starben 40 südkoreanische Soldaten, sechs gingen vermisst. Ein gemeinsames Untersuchungsteam von Regierung und in- und ausländischen Experten machte einen Treffer durch einen nordkoreanischen Torpedo für den Untergang verantwortlich.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >