Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Kalifornien: Nationalgarde verlegt Kräfte wegen Ausschreitungen nach Koreatown

Write: 2020-06-02 14:27:32Update: 2020-06-02 15:48:21

Kalifornien: Nationalgarde verlegt Kräfte wegen Ausschreitungen nach Koreatown

Photo : YONHAP News

Kalifornien hat angesichts der Eskalation der Proteste wegen des Todes das Afroamerikaners George Floyd in den USA zahlreiche Nationalgardisten nach Koreatown verlegt.

Die kalifornische Nationalgarde habe am Montag Einheiten nach Koreatown in Los Angeles geschickt, um die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten und Plünderungen zu verhindern, teilte das südkoreanische Generalkonsulat der Stadt mit.

Etwa 30 Nationalgardisten seien auf vier Zonen der Koreatown verteilt. Sie würden mit Militärfahrzeugen in dem Stadtteil patrouillieren.

Die Bewohner von Koreatown, in der viele koreanischstämmige Menschen leben, hatten im April und Mai 1992 schwere Unruhen erlebt.

Die Verlegung von Soldaten der Nationalgarde nach Koreatown in Zusammenarbeit mit der Stadt sei eine große Errungenschaft, sagte ein Vertreter des Konsulats der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >