Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Südkoreas Präsident Moon will sich im Südosten des Landes zur Ruhe setzen

Write: 2020-06-05 13:40:02Update: 2020-06-05 16:21:25

Südkoreas Präsident Moon will sich im Südosten des Landes zur Ruhe setzen

Photo : YONHAP News

Südkoreas Präsident Moon Jae-in will sich nach dem Ende seiner fünfjährigen Amtszeit zusammen mit First Lady Kim Jung-sook in der südöstlichen Stadt Yangsan zur Ruhe setzen.

Moon habe vor kurzem für etwas über eine Milliarde Won (828.000 Dollar) ein 2630 Quadratmeter großes Grundstück in der Nähe des als UNESCO-Welterbe aufgeführten Tongdo-Tempels gekauft, sagte ein Sprecher des Präsidialamts in Seoul.

Nach Angaben der Stadtverwaltung von Yangsan erwarben Moon und seine Frau sowie der Präsidenten-Sicherheitsdienst (PSS) ein Grundstück von insgesamt 3860 Quadratmetern.

Neben einem neuen Haus für Moon und Kim sollen auf dem Grundstück auch Einrichtungen für die Sicherheitsbeamten entstehen. Der Sicherheitsdienst habe das bereits bestehende Privathaus Moons in Yangsan aus Sicherheitsgründen als Standort abgelehnt, hieß es aus dem Präsidialamt. Moons Amtszeit endet im Mai 2022.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >