Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Südkorea will 2021 vier Billionen Won für Entwicklungszusammenarbeit ausgeben

Write: 2020-07-09 09:17:15Update: 2020-07-09 16:12:17

Südkorea will 2021 vier Billionen Won für Entwicklungszusammenarbeit ausgeben

Photo : YONHAP News

Die südkoreanische Regierung hat das Budget für die öffentliche Entwicklungszusammenarbeit (ODA) im kommenden Jahr auf vier Billionen und 79,3 Milliarden Won (3,4 Milliarden Dollar) festgesetzt.

Das sind 19 Prozent mehr verglichen mit dem diesjährigen Budget.

Einen entsprechenden Durchführungsplan für die internationale Entwicklungszusammenarbeit verabschiedete das Komitee für internationale Entwicklungskooperation in seiner Sitzung unter Leitung von Ministerpräsident Chung Sye-kyun am Mittwoch.

Dabei wurde auch eine Strategie für die Durchführung der ODA im Kampf gegen Covid-19 beschlossen. Demnach wird mit einer Notfallunterstützung in Höhe von 100 Millionen Dollar und Notkrediten in Höhe von 400 Millionen Dollar auf die Nachfrage nach Gütern und Geräten zur Seucheneindämmung reagiert. Das Volumen der ODA im Gesundheits- und Medizinbereich wird von 277,3 Milliarden Won in diesem Jahr deutlich auf 370,7 Milliarden Won (310 Millionen Dollar) gesteigert.

Chung sagte, Südkorea wolle den Forderungen der internationalen Gemeinschaft nach der Überwindung der Covid-19-Krise aufrichtig nachkommen. Südkorea wolle Entwicklungsländern helfen, um ihr Gesundheits- und Medizinsystem und die grundlegende Infrastruktur für die Vorbeugung von Infektionskrankheiten aufbauen zu können.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >