Zum Menü Zum Inhalt

Innerkoreanisches

Nordkorea öffnet unangekündigt Staudamm nahe innerkoreanischer Grenze

Write: 2020-08-04 11:14:56Update: 2020-08-04 18:52:23

Photo : YONHAP News

Nordkorea hat jüngst mehrmals einen Staudamm am grenzüberschreitenden Fluss Imjin geöffnet, ohne Südkorea im Voraus darüber zu informieren.

Ein Beamter des südkoreanischen Vereinigungsministeriums sagte heute Reportern gegenüber, es sei festgestellt worden, dass Nordkorea im Zeitraum von Juli bis 3. August drei Mal Wasser aus seinem Damm Hwanggang abfließen lassen habe.

Nordkorea habe Südkorea nicht im Voraus über die Dammöffnung informiert. Die Regierung habe jedoch in enger Kooperation mit verschiedenen Institutionen ein Reaktionssystem aufgebaut, hieß es.

Die südkoreanische Regierung betrachtet eine unangekündigte Öffnung des Damms Hwanggang als Verstoß gegen eine innerkoreanische Einigung. Beide Koreas hatten bei Arbeitsgesprächen im Oktober 2009 vereinbart, dass Nordkorea im Falle einer Öffnung des Staudamms Südkorea vorher darüber informiere.

Der Beamte betonte, dass die Vereinbarungen zwischen Süd- und Nordkorea unter allen Umständen eingehalten werden müssten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >