Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Koreaner zum geschäftsführenden Generaldirektor der ADB ernannt

Write: 2021-02-22 14:10:50Update: 2021-02-22 17:07:24

Koreaner zum geschäftsführenden Generaldirektor der ADB ernannt

Photo : YONHAP News

Ein Südkoreaner ist zum geschäftsführenden Generaldirektor der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) gewählt worden. 

Das südkoreanische Finanzministerium teilte am Montag mit, dass Um Woo-chong, Generaldirektor der ADB-Abteilung für nachhaltige Entwicklung und Klimawandel, zum Managing Director General der ADB ernannt worden sei. 

Der Managing Director General zählt mit dem Präsidenten und sechs Vizepräsidenten zum Management der ADB. Es ist das erste Mal seit 2006, dass ein Südkoreaner einen ADB-Posten auf höchster Ebene bekleidet. Zuletzt hatte Lee Young-hoi von 2003 bis 2006 als geschäftsführender Generaldirektor gedient. 

Um ist seit mehr als 27 Jahren bei der ADB tätig und ein Experte für internationale Entwicklung. 

Das Ministerium bezeichnete Ums Ernennung als Ergebnis einer aktiven Unterstützung der Regierung, einschließlich des Finanzministers Hong Nam-ki. 

Hong hatte letztes Jahr mit ADB-Präsident Masatsugu Asakawa zweimal Gespräche geführt. Die südkoreanische Regierung hatte zudem über die ADB eine Corona-Soforthilfe in Höhe von zwei Millionen Dollar angeboten. 

Die Asiatische Infrastrukturinvestmentbank (AIIB) will unterdessen Kim Hun, den ehemaligen Generaldirektor der Südasien-Abteilung der ADB, noch im März auf dem neu eingeführten Posten des Generaldirektors für Investitionen in soziale Infrastruktur einsetzen. Damit steigt die Zahl der Südkoreaner unter den 27 hochrangigen Mitarbeitern der AIIB im Rang des Generaldirektors oder höher auf zwei.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >