Zum Menü Zum Inhalt

Innerkoreanisches

Vereinigungsminister macht sich für Fortsetzung von Wörterbuch-Projekt stark

Write: 2021-02-23 08:06:31Update: 2021-02-23 09:43:40

Vereinigungsminister macht sich für Fortsetzung von Wörterbuch-Projekt stark

Vereinigungsminister Lee In-young hat gefordert, die Arbeit mit Nordkorea an einem gemeinsamen Wörterbuch bald fortzusetzen.

Die Erstellung des Wörterbuchs sei ein "kräftiger Schritt" in Richtung Wiedervereinigung, sagte er am Montag bei einem virtuellen Forum.

Südkorea hoffe auf den Beginn des 26. Treffens zum Wörterbuch-Projekt Gyeoreomal-keunsajeon und dessen baldigen Abschluss.

Die Arbeiten waren 2005 aufgenommen worden. Das gemeinsame koreanische Wörterbuch ist zu 81 Prozent fertiggestellt.

2010 waren die Beratungen über das Wörterbuch erstmals unterbrochen worden. Grund war der damalige Torpedoangriff auf eine südkoreanische Fregatte, für den Nordkorea verantwortlich gemacht wird. 2014 konnten die Arbeiten fortgesetzt werden, wurden aber nur ein Jahr später aufgrund der Zuspitzung im innerkoreanischen Verhältnis erneut eingestellt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >