Nordkorea Aktuell

Startseite > Nordkorea Aktuell > Nachrichten

Schusswechsel an der innerkoreanischen Grenze

Nachrichten2015-08-20
Schusswechsel an der innerkoreanischen Grenze

Zwischen Süd- und Nordkorea hat es am Nachmittag einen Schusswechsel an der Grenze gegeben.

Gegen 15.50 Uhr sei in Yeoncheon in der Provinz Gyeonggi an der Grenze im Westen ein als Granate vermutetes Geschoss eingeschlagen, berichtete ein Vertreter der südkoreanischen Streitkräfte.

Südkoreanische Soldaten seien gegen 17.00 Uhr in Gefechtsbereitschaft gegangen und hätten mit 155-Millimeter-Haubitzen 36 Geschosse zurückgefeuert. Schaden auf südkoreanischer Seite sei nicht entstanden.

Das Präsidialamt beraumte unterdessen eine Dringlichkeitssitzung des Nationalen Sicherheitsrates wegen des Vorfalls an. Die gesamten Streitkräfte befinden sich in Alarmbereitschaft.

Zivilisten in der DMZ und 130 Bewohner der Insel Ganghwa werden zurzeit evakuiert.

Nordkorea soll am Mittwoch Vorbereitungen und Übungen für einen Beschuss der Lautsprecher für Propaganda-Mitteilungen an der Grenze gestartet haben. Das hatten die südkoreanischen Streitkräfte beobachtet.

Die Beschallungsaktion hatte Südkorea wieder aufgenommen, weil Nordkorea mit der Verlegung von Landminen im südkoreanischen Teil des Grenzgebiets gegen das Waffenstillstandsabkommen verstoßen hatte. Nordkorea hatte mit einem Beschuss der Lautsprecher gedroht und seinerseits wieder Lautsprecherdurchsagen aufgenommen.

Aktuelle Nachrichten