Zum Menü Zum Inhalt

Sondersendungen

10. Südkorea fördert die vierte industrielle Revolution

2017-12-31

Südkorea fördert die vierte industrielle Revolution





Südkorea stellt sich auf die vierte industrielle Revolution ein, die von einer Reihe neuer Technologien und der Kombination zwischen Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) angeführt wird.

Die künstliche Intelligenz und die Robotik werden in sämtlichen Industriezweigen angewandt, wo sie fundamentale Veränderungen in der Wirtschaft sowie im Sozialsystem und in der Kultur bewirken.

Es wird vorausgesagt, dass für Menschen ein Fahrverbot beschlossen werden könnte, wenn es nur noch selbstfahrende Elektronikautos gibt und Autos mit Diesel- sowie Benzinmotoren verschwinden.

Die Regierung und die Unternehmen wollen sich mit entsprechenden Maßnahmen auf die Veränderungen einstellen.

Zunächst bemüht man sich darum, die Arbeitskräfte für die vierte industrielle Revolution auszubilden. Es werden dazu neue Jobs geschaffen.

Die Regierung verkündete Pläne, um in den nächsten fünf Jahren 260.000 Arbeitsplätze zu schaffen, die mit ICT in Verbindung stehen.

Das Ministerium für Wissenschaft und ICT hat unter anderem einen Zehn-Jahresplan zur Entwicklung von Drohnen und selbstfahrenden Autos aufgestellt.

Die Regierung und Unternehmen arbeiten zudem zusammen, um neue Wachstumsmotoren der vierten industriellen Revolution zu schaffen.



Die Redaktion empfiehlt